Bericht Pütz Regatta 2020

Unsere erste Vereinsregatta in diesem Corona Jahr 2020 fand am 1. und 2. August statt. Immerhin waren 17 Boote mit 41 Teilnehmern am Start.

Als eigene Klasse mit 7 Shark24 Schiffen mit eigener Wertung, gingen noch 3 Fighter, 4 Micro, eine Sailart 17 und 2 Jollen in der Yardstickklasse ins Rennen.

Nachdem es die ganze Woche schon hochsommerliche Temperaturen hatte, war auch an diesem Wochenende ein Traumwetter mit über 30 Grad Außentemperatur angesagt. Freitag und Samstag Abend konnte man lange außen sitzen. Freitag Abend wurden die Gäste kulinarisch mit einer fränkischen Spezialität ,, Saure Zipfel,, verwöhnt.

Samstag früh um 10.30 fing dann der Wettkampftag mit der Steuermannbesprechung an. Leider waren die Windprognosen nicht so gut wie das Wetter. Aber trotzdem fuhr unser Wettfahrtleiter Markus Reiff mit seinem Team aufs Wasser und bestellte Wind, der dann gegen 14 Uhr mit immerhin zwei Wettfahrten (2-3 BFd) den Tag abschloss.

Alle waren zufrieden an Land, so das wir zur Stärkung vom Küchenteam unter Leitung von Renate Scheuerlein mit Spezialitäten vom Grill und Salaten verwöhnt wurden. Sonntag früh gings dann ab 9.30 h wieder aufs Wasser mit weiteren 2 Wettfahrten bevor der Wind wieder einschlief.

Anschließend fand dann die Siegerehrung mit unserem neuen Siegerpodest statt, das unser Erich eigentlich für die im Oktober vorgesehene Shark24 Europameisterschaft angefertigt hatte. Aber in diesem Jahr ist halt alles anders dank Covid 19. Trotzdem sind wir sind froh, dass diese Veranstaltung stattgefunden uns unsere Hygienekonzept geklappt hat. Alle Teilnehmer, Helfer und Gäste haben sich trotz dieser Maßnahmen wohlgefühlt.

Wir freuen uns auf unsere nächste und letzte Regatta in diesem Jahr, dem 1. Altmühlsee Lasercup in drei Wochen.

Der Dank des Vereins geht an alle Helfer, die trotz der sehr zurückhaltenden Präsenz aller anderen Vereinsmitglieder in diesem Jahr so fleißig bei diesem Event  mitgeholfen haben:

• Wettfahrtleiter Markus Reiff mit Crew
• Anke Kröning und Henry Schmidt
• Jakob Merwald
• Bojenleger: Peter Pietsch, Thomas Schießl, Thorsten Kalwas
• Bar: Petra Kühner und Sebastian Seitz
• Küche: Renate Scheuerlein und Isabell Merwald
• Auswertung: Johannes Michl

Bilder zur 41. Pützregatta

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr, trotz Coronna, die 41. Pützregatta zusammengebracht haben.

Einige Bilder und Eindrücke hier nochmal für alle die daran teilgenommen haben und für jene die nicht kommen konnten.

Bleibt Gesund und bis bald.

Bericht zum Damen Segelwochenende 2019

Wie schon in den Jahren zuvor lud der ATSC zum spätsommerlichen Damen-Segelwochenende ein.

Am 16.8. trafen sich 8 angemeldete Teilnehmerinnen und begannen das Wochenende mit einem Theaterbesuch in Feuchtwangen. Nach der Vorstellung ging es zum ATSC-Clubheim, wo ein Mitternachtssnack auf die Damen wartete.

Am nächsten Morgen gab es zunächst ein gesundes Frühstück, dann wurde es ernst: Auffrischen der Kenntnisse in der Knotenkunde, Auftakeln der Boote (Conger und Laser) und schließlich bei mäßigem Wind die ersten Manöver auf dem Wasser.

Das Mittagessen um 13 Uhr war genauso verdient wie die anschließende Kaffeepause.

Der Wind frischte auf und so konnte danach herrlich gesegelt werden. Gegen 18 Uhr wurde angelegt und die Boote abgetakelt.

Das 5-Gänge-Menü von Erich Michl rundete den ersten Segeltag ab.

Am Sonntagmorgen war der Wind von Anfang an gut und so ging es sofort wieder auf den See hinaus. Die Teilnehmerinnen konnten ihre Fähigkeiten im Sport-und Yacht-Segeln (Conger, Laser und Vereins-Shark) wechselweise austesten. Der anstrengende Tag wurde durch ein Abendessen abgerundet.

Ein schönes, sonniges Wochenende nach Ansicht der Teilnehmerinnen, die nächstes Jahr unbedingt wiederkommen wollen, wenn der ATSC zum Damen-Segelwochenende einlädt.